Neu erschienen:

7 Mai

Das österreichische Diabetiker-Backbuch

… natürlich auch für alle gesundheitsbewussten Naschkatzen geeignet

Backlady Tina hat den ganzen Jänner und Februar an gesunden Backrezepten getüfftelt und auch probegebacken… und am Ende alles zu einem Buch zusammengefasst.

Es ist in diversen Buchhandlungen oder beim Verlag direkt https://www.hubertkrenn.at/kulinarik/9783990051078 erhältlich

Kostproben aus dem Backbuch- von traditionell bis neu interpretiert:

Apfel-Mohn- Gugelhupf, Bananenschnitten, Marillenfleck, Kärntner Reindlin, Himbeer- Joghurt Muffins, Schoko-Cupcakes, Whoopie Pies,…

484

Advertisements

Mississippi Mud Pie

18 Dez

Die Mississippi Mud Pie stammt natürlich aus der USA und für alle Schokoliebhaber ein Muss. Schon lange wollten wir die Pie nachbacken und nun haben wir es endlich geschafft- wir waren im Schokohimmel : ) Das Rezept stammt natürlich aus einem zauberhaften Schokolade-Backbuch, wobei wir es ein wenig umgeändert haben ; )

Für den Teig

  • 250 g Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 175 g kalte Butter
  • 20 g Zucker

Für die Füllung

  • 175 g Butter, zimmerwarm
  • 300 g brauner Zucker
  • 4 Eier
  • 4 EL Kakaopulver
  • 150 g Kochschokolade
  • 300 g Schlagobers

Für die Garnierung

  • ca. 325 g Schlagobers
  • Schokoladenraspel

1. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden. Kakao und Mehl siebst du gegebenfalls in eine Schüssel und dann mit dem Zucker vermischen. Nun die Butter einarbeiten bis eine krümelige Masse entsteht. Solange kneten (rund 3-5 Minuten) bis ein geschmeidiger kompakter Teig entsteht. Falls sich die Zutaten nicht zu einem Teig vermengen lassen, gib am besten noch 1-2 EL Wasser hinzu. Zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für rund 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

2. Den Backofen auf 190°C vorheizen lassen. Eine Arbeitsfläche leicht bemehlen, den Teig ausrollen und eine eingefettete Tarteform auslegen. Am Boden und an den Rändern sanft mit den Fingern andrücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Tipp: Falls sich der Teig nicht gut ausrollen lässt, weil er entweder zu pickig ist oder immer zerfällt, legen ihn zwischen 2 große Lagen Klarsichtsfolie und rolle ihn aus. Das klappt wunderbar. Es könnte aber auch sein, dass der Teig bereits zu warm ist, sonst stelle ihn nochmals für rund 15-30 Minuten in den Kühlschrank.

3. Nun belege den Teigboden mit Backpapier und beschwere es mit einen Haufen getrockneten Bohnen. Für 15 Minuten blindbacken, Backpapier und Bohnen entfernen und für weitere 10 Minuten backen.

4. Während der Teigboden backt, kannst du die Füllung zubereiten. Zuerst die Schokolade über Wasserdampf schmelzen. In der Zwischenzeit die weiche Butter mit Zucker zu einer schaumigen Masse rühren. Die Eier einzeln hinzufügen und jeweils für je 1 Minute verrühren. Kakaopulver hinzugeben. Zu der geschmolzenen Schokolade das Schlagobers gießen und verrühren. In die Eier-Zucker- Mischung gießen und langsam unterrühren.

5. Füllung in die Tarteform gießen und die Temperatur auf 160°C reduzieren. Für rund 45-60 Minuten backen. Die Backzeit variiert sehr von Ofen zu Ofen. Die Masse muss fest sein, darf aber noch eine klitschige Konsistenz haben. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

6. Schlagobers steif schlagen. Großzügig auf die Schokomasse verteilen und mit Schokoraspeln verzieren.

7. Servieren und Genießen!

November it´s gonna be delicious

29 Okt

Save the Dates

Samstag 15. November 2014 – 13:00- 16:00

Pop- up Bakery „Die Backladies“

Mittwoch 26. November 2014- 19:00

Backkurs „Macarons & Cake-Pops“

Montag 1.Dezember 2014- 19:00

Backkurs „Weihnachtsschleckereien“

Pop- up Bakery „Die Backladies“

29 Okt

Am Samstag 15. November ist wieder Restaurant Day.
Wir eröffnen daher für diesen Tag eine Pop-up Bakery!

Direkt beim Brunnenmarkt wird es im futurefoodstudio ein kleines aber feines ” Die Backladies” – Café geben mit viele frischen Leckereien 🙂

Wann? Samstag 15. November 13:00-16:00
Wo? futurefoodstudio, Brunnengasse 17, 1160 Wien – Im Innenhof
Packt eure Freunde ein und schaut bei uns vorbei auf ein Stück vom Glück : )

Wir freuen uns auf euch!

Die Backladies

All you need is love, coffee and something yummy : )

Auf Facebook liken und sharen!

Fotos vom letzten Jahr

IMG_1565IMG_1556

Brownie-Erdbeer-Cheesecake

21 Jul

10449189_690190097740445_3476031335668017915_n

 

Für den Boden

  • 220 g Brownieteig + etwas mehr für die Dekoration
  • 75-80 g zerlassene Butter

Für die Füllung

  • 250 g frische Erdbeeren +  etwas mehr für die Dekoration
  • 50 g Gelierzucker
  • 1 großer Schuss Wasser
  • 100 g Zucker
  • 600 g Doppelrahmfrischkäse
  • 2 Eier

Für das Topping

  • 150 g Mascarpone
  • 20 g Staubzucker
  • 100 g Schlagobers

 

1. Für den Boden Brownieteig in einer Küchenmaschine oder mit den Händen zerkrümeln und mit der geschmolzenen Butter  verrühren. Boden einer Kuchenform mit Backpapier auslegen und die Krümelmasse gleichmäßig auf dem Boden verteilen und gut andrücken. Dann stell ihn für ca. 30 Minuten im Kühlschrank kalt.

2. Für die Füllung Erdbeeren waschen, Grün entfernen und würfeln. Wenn du größere Stücke haben willst, dann kannst die Erdbeeren auch halbieren. Nun mit Gelierzucker in einem Topf mit Wasser aufkochen lassen. Danach bei mittlerer Hitze so lange köcheln lassen, bis sich die Flüssigkeit auf die Hälfte reduziert hat.

3. Frischkäse mit Zucker zu einer glatten Masse rühren. Gib dann die Eier nacheinander hinzu und verrühre alles gut. Sobald die Erdbeeren fertig sind, lass sie noch ein wenig auskühlen. Danach mische sie locker und die Frischkäsemasse. Dabei immer wieder den Teig der auf dem Rand haftet mit einem Teigschaber herunterkratzen.

4. Gieße die Creme auf den Boden und streiche die Oberfläche glatt. Die soll jetzt für ca. 30 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 160°C backen. Damit die Cheesecake keinen Riss bekommt, stell neben oder unter die Kuchenform noch eine ofenfeste Form mit Wasser gefüllt, so trocknet die Cheesecake nicht aus und behaltet die glatte Oberfläche.

5. Sobald der Rand bräunlich und fest ist, aber die Cheesecake in der Mitte noch leicht wackelt, ist sie fertig. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und im Kühlschrank zugedeckt für 1-2 Stunden kühlen lassen.

6. Für das Topping Schlagobers schlagen. Die Mascarpone verrühst du mit Zucker zu einer glatten Masse und hebst anschließend das Schlagobers vorsichtig unter. In die Tortenform gießen und glattstreichen.

7. Die Cheesecake gehört nun nochmals für mehrere Stunden gekühlt. Am besten ist aber du bereitest sie bereits am Vortag zu und lässt sie über Nacht im Kühlschrank.

8. Vor dem Servieren mit Erdbeeren und Brownielkrümel verzieren.

 

Für den Boden kannst du natürlich auch Schokokekse verwenden. Wir haben einen Brownieteig als Resteverwertung von den Cake-Pops verwendet. Der Fantasie sind auch hier keine Grenzen gesetzt. Schmeckt auch sehr gut mit anderen Früchten wie Marillen, Heidelbeeren oder Äpfel. Das Obst kann dafür auch schon braune Stellen haben, also super als Resteverwertung.

 

Viel Spaß beim Nachbacken und Schlemmen!

 

 

%d Bloggern gefällt das: